saftiger Apfel-Streuselkuchen vom Blech

Von Apfelkuchen kann man nie genug haben. Von diesem saftigen Apfelkuchen mit vielen Äpfeln und mürben Streuseln auf lockerem Hefeteig erst Recht nicht.
Zum Glück gibt es gleich ein ganzes Blech davon.

Falls du also noch eine Möglichkeit suchst, einen Teil deiner Apfelernte zu verarbeiten – hier ist sie.
Geht übrigens auch mit Fallobst, da die Äpfel kleingeschnitten werden.

Zutaten

für den Hefeteig:

  • 250 ml Milch
  • 1 Würfel Hefe
  • 75 g Zucker
  • 500 g Mehl
  • 100 g weiche Butter

für den Belag:

  • Semmelbrösel
    ca. 800 g Äpfel (geschält, entkernt, geschnitten)

für die Streusel:

  • 70 g Zucker
  • 150 g kalte Butter
  • 210 g Mehl
  • Zimt

Du kannst auch einen Teil des Mehls für die Streusel durch gemahlene Nüsse ersetzen.

Apfel-Streuselkuchen mit Geschirrtuch zugedeckt

Zubereitung

  1. Gib das Mehl in eine Schüssel und forme eine Mulde.

  2. Löse die Hefe in der lauwarmen Milch auf. Gieße die Hefemilch in die Mulde, bestäube sie mit etwas Mehl vom Rand und lasse den Vorteig 15 min gehen.

  3. Gib die weiche Butter und den Zucker zum Teig und verknete alles.

  4. Lasse den Teig abgedeckt ca. 1 Stunde an einem warmen Ort gehen.

  5. Schäle und entkerne währenddessen die Äpfel und schneide sie in ca. 3 cm große Stücke.

Vorteig Apfelkuchen vom Blech
Hand knetet Hefeteig
  • Welle den Hefeteig aus, so dass er etwas größer ist als dein Blech und lege ihn auf das mit Backpapier ausgelegte oder gefettete Blech.
  • Bestreue den Teig dünn mit Semmelbröseln und verteile die Äpfel darauf, so dass alles dicht belegt ist.
  • Knete aus Zucker, kalter Butter, Mehl und etwas Zimt die Streusel und verteile sie auf den Äpfeln.
  • Backe den Kuchen 175°C ca. 50 min Minuten.
ausgewellter Hefeteig im Blech
gebackener Apfel-Streuselkuchen auf dem Blech

Schmeckt mit und ohne Sahne 🙂

Guten Appetit!

Das könnte dich auch interessieren

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.