im Garten am 15. Februar

Wirf mit mir einen Blick in meinen Gemüsegarten Mitte Februar

Der Kälteeinbruch in der letzten Woche mit eisigen Temperaturen und Schnee hat nochmal deutlich gemacht, dass der Winter noch nicht vorbei ist.
Gleichzeitig spitzeln jetzt, wo alles weggetaut ist, die Frühlingsboten aus der Erde.

Ich war gespannt, wie die übrigen Gemüsepflanzen im Beet das Wetter überstanden haben. Drinnen heißt es warten, wie sich die ersten Anzuchten entwickeln.

Da kribbelt es einen in den Fingern und man sehnt sich den März herbei, wenn es dann so richtig losgeht – im Beet wie auch auf den Fensterbänken.

das Wintergemüse

  • Der Rosenkohl sieht inzwischen nicht mehr ganz so frisch aus, während der Grünkohl jedem Wetter zu trotzen scheint . Beide werden wohl in den nächsten Tagen abgeerntet.

  • Der Knoblauch und die Zwiebeln aus dem Herbst hatten bisher den Winter wirklich gut weggesteckt. Jetzt sehen die Blätter allerdings ganz schön matschig und erfroren aus… Ob die sich wohl nochmal erholen?

  • Im Rest des Gartens sieht man überall da, wo kein Schnee ist, die Boten des Frühlings.

  • Wenn der Schnee weg und die Erde nicht mehr gefroren, kann der Kompost aufs Beet. Darüber freuen sich die neuen Aussaaten und Pflänzchen, die ab März (unter Vlies) in den Beeten einziehen sollen.

die Anzuchten

  •  Auf das Keimen der Cool Flowers auf dem Balkon warte ich bisher immer noch. Allerdings lag auf den Töpfen bis gestern auch noch 5 cm dick Schnee. Da muss ich wohl auch noch ein bisschen warten (und hoffen?).

Tja und drinnen warte ich ebenfalls ungeduldig.

  • Die Paprika sind natürlich noch nicht gekeimt (gesät vor 1 Woche). Auch der Salat lässt sich leider noch nicht blicken.
  • Die Zwiebeln haben sich als erste aus der Erde gewagt und wachsen jetzt, zusammen mit der Chili vom Dezember langsam in der kalten Küche vor sich hin.
  • Gestern kamen nun auch „endlich“ die Kohlrabisamen in die Erde.

Salat und Kohlrabi sollen dann möglichst früh ins Beet im März, sodass es Platz für die weiteren Anzuchten gibt. Da werden dann Tomaten und Kohl vorgezogen.
Ansonsten werde ich sehen, dass ich möglichst viel direkt sähe oder zumindest auf dem Balkon. Sonst wird es hier sehr eng an der Sonne…

Und was tut sich bei dir gerade im Garten und auf der Fensterbank?

Das könnte dich auch interessieren

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.