sommerliche Mangold-Linsen-Lasagne aus dem Garten

Im Juli explodiert der Garten förmlich. Die Blumen blühen, die Gemüsepflanzen geben alles und die Auswahl in deinem Erntekörbchen ist groß.

Zucchini, Mangold und Karotten finden sich bestimmt auch in deinem Garten. Zwiebeln und Knoblauch sind inzwischen wahrscheinlich auch reif und viel mehr brauchst du nicht für diese leckere vegetarische (mit ein paar Anpassungen auch vegane) Lasagne.

Zutaten

für 4 Personen

  • 1 Zwiebel

  • 3 Knoblauchzehen

  • Olivenöl

  • edelsüßes Paprikapulver

  • Kreuzkümmel

  • Salz, Pfeffer

  • Tomatenmark

  • 3 Dosen gehackte Tomaten

  • 300 g Linsen (z.B. Beluga, Paradina, Alblinsen,…)

  • 3-5 Karotten mit Grün

  • 1 Zucchini

  • 3 Handvoll Mangold

  • ca. 5 Stangen Selleriegrün (wenn im Herbst der Sellerie reif ist, gerne stattdessen Sellerieknolle)

  • Käse zum Überbacken oder vegane Alternative
  • Für eine Bechamelsoße:

    • Butter oder Margarine

    • 750 ml Milch (oder veg. Milchalternative)

    • Mehl

Mangold, Karotten, Zucchini, Selleriegrün

Zubereitung

  1. Selleriegrün und Karottengrün fein hacken.
    Zwiebel schneiden, Knoblauch hacken.
    Karotten in halbe Scheiben schneiden.

  2. Olivenöl mit einer halben Tube Tomatenmark, edelsüßem Paprikapulver und etwas gemahlenem Kreuzkümmel erhitzen.
    Zwiebel, Knoblauch, Sellerie- und Karottengrün darin anbraten.

  3. 300 g Linsen dazugeben, kurz anbraten und mit den stückigen Tomaten, sowie etwas Wasser ablöschen. Die Karotten dazugeben und bei mittlerer Hitze köcheln lassen.

  4. Die Zucchini in Viertel-Scheiben schneiden und den Mangold waschen.
    Kurz bevor die Linsen die gewünschte Konsistenz erreicht haben, die geschnittenen Zucchini dazugeben und vom Herd nehmen. Kräftig mit Salz und Pfeffer würzen.

  1. Eine Bechamelsoße zubereiten. Sie darf ruhig etwas dünner sein als normalerweise.
  2. Form etwas einfetten, wenn nötig. Mit Lasagneplatten auslegen und die Hälfte der Linsenbolognese darauf verteilen.
  3. Eine weitere Lage Lasagneplatten auslegen, die Hälfte der Bechamelsoße darauf verteilen. Großzügig den Mangold in 2 bis 3 Schichten darauf verteilen. Die zweite Hälfte der Bolognese auf dem Mangold verteilen.
  4. Wieder eine Lage Lasagneplatten schichten und mit der restlichen Bechamelsoße bestreichen.
  5. Mit geriebenem Käse bestreuen und bei 220 °C im backen, bis der Käse gebräunt und der Mangold weich ist.
Das könnte dich auch interessieren

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.