Rezepte für Schlehenmarmelade: einfach und lecker

Schlehenmarmelade selber machen ist gar nicht schwer und das Ergebnis ist so lecker.
Der Geschmack wiegt das aufwendige (oder sollte ich sagen stachelige) Sammeln und die etwas nervige Zubereitung (Kerne…) aber locker wieder auf, finde ich.

Die sauer-herben Beeren lassen sich außerdem wunderbar mit allerlei anderem Obst kombinieren, das zu dieser Jahreszeit im Überfluss in den Vorratskammern lagert. So bringst du Abwechslung in dein Marmeladensortiment und verwertest noch gleich deine Ernteüberschüsse.

Zwei einfache Rezepte habe ich hier für dich zusammengestellt.

SCHLEHENMARMELADE MIT APFEL, BIRNE UND APFELSAFT

Diese Marmelade macht aus der Apfel- und Birnenernte etwas besonderes.
Durch den hohen Anteil von Äpfeln und Apfelsaft schmeckt sie sehr „apfelig“, bekommt aber eine schöne rote Farbe und etwas Säure durch die Schlehen.

Zutaten:
300g Schlehen
300g Birnen (Menge nach dem Putzen)
500g Apfel (Menge nach dem Putzen)
400 ml Apfelsaft
500 g Gelierzucker 3:1

Obst waschen. Die Birnen und Äpfel waschen, putzen und klein schneiden. Alles Obst mit dem Apfelsaft weichkochen und durch ein Sieb streichen, so dass die Schlehenkerne übrig bleiben.

Die Masse mit dem Gelierzucker nach der Anweisung auf der Packung zu Marmelade kochen und in sterilisierte Gläser abfüllen. Gläser fest verschließen und auskühlen lassen.

SCHLEHENMARMELADE MIT QUITTEN OHNE GELIERZUCKER

Diese Marmelade vereint zwei besondere Obstsorten des Spätherbstes. Das Ergebnis ist eine säuerlich-herbe Marmelade in einem kräftigen lila-rot.

Hier habe ich außerdem am Marmeladekochen ohne Gelierzucker versucht. Es hat funktioniert, auch wenn meine Marmelade danke mangelnder Geduld am Ende etwas flüssiger als normalerweise ist. Man kann sie trotzdem ganz hervorragend auf sein Brot schmieren 😉
Mit ausreichend langem Kochen lässt sich aber sicherlich auch die „richtige“ Marmeladenkonsistenz erreichen, insbesondere wenn du etwas mehr von der pektinreichen Quitte verwendest.

Zutaten:
450g Schlehen
250g Quitten (Menge nach dem Putzen)
450g Haushaltszucker

Obst waschen. Quitten putzen und klein schneiden. Schlehen und Quitten in einen Topf geben, mit Wasser bedecken, weichkochen und durch ein Sieb streichen

Die Masse mit dem Zucker verrühren und unter Rühren so lange kochen, bis die Marmelade ausreichend geliert (Gelierprobe machen). In sterilisierte Gläser abfüllen. Gläser fest verschließen und auskühlen lassen.

Hast du schon einmal Schlehen verarbeitet? Was ist dein liebstes Rezept mit Schlehen?

Das könnte dich auch interessieren

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.