Saatgut-Adventskalender: So machst du dieses nachhaltige Geschenk für Pflanzenliebhaber selbst

enthält Werbung

Wer mich schon länger kennt, weiß vielleicht, dass ich Adventskalender liebe!
Ich bekomme sie gerne, aber ich verschenke sie fast noch lieber (super Geburtstagsgeschenk für Geburtstagskinder ab Ende Oktober ;)).

Was ich aber nicht mag, sind die langweiligen mit Vollmilchschokolade und komischen Bildchen, sondern selbstgemachte mit persönlichen kleinen Geschenken.

Wie du einen solchen Adventskalender für Gärtner ganz einfach selbermachen kannst, zeige ich dir hier: ein blühendes, essbares Geschenk, das mindestens ein Jahr lang Freude bringt, statt Kruscht und jede Menge Abfall. Wer sollte den nicht geschenkt bekommen wollen?

EIN ADVENTSKALENDER FÜR GÄRTNER

Kennst du die Feine Billetterie?
Sie haben dieses Jahr eine Adventskalenderaktion ausgerufen. Da ich schon länger Fan ihrer Wertmarken bin, wollte ich gleich dabei sein und habe mich sehr gefreut, dass ich aus ihren Adventsmarken einen Adventskalender entwerfen durfte.

Der Adventskalender für die Aktion sollte natürlich zum Thema Garten passen und so wurde es ein Saatgutadventskalender.
So ein Saatgutadventskalender ist ein super tolles Geschenk für jedeN HobbygärtnerIn. Fülle ihn mit einer individuellen Mischung an Gemüse- und/oder Blumensamen und du hast ein nachhaltiges und persönliches Geschenk für deineN LieblingsgärtnerIn.

Das Geschenk funktioniert übrigens auch für Menschen ohne Balkon oder Garten. Sogenannte Microgreens (Kresse ist da am bekanntesten) lassen sich aus einer Vielzahl von Gemüsesamen ziehen, brauchen aber kaum Platz und können gut drinnen gezogen werden.

Der Saatgutadventskalender ist also ein sehr vielseitiges Geschenk, das du leicht nachmachen kannst.

DAS BRAUCHST DU FÜR DEN ADVENTSKALENDER

  • Zeitungspapier (Ich habe aus einer Einzelseite 4 Tüten gefaltet. Je mehr Text auf der Seite ist, umso besser.)
  • 24 Sorten Gemüse-/Blumensamen
  • Adventsmarken
  • 24 Pflanzstecker aus Holz (meine sind ca. 15 x 2 cm groß)
  • 24 “Bulldog Clips”
  • 24 kleine Zettel
  • ggf. Stempel zur Beschriftung von Saatguttüten

SO GEHTS

  1. Saatguttüten aus dem Zeitungspapier falten (s. Bilder)
Viertelseite falten
zu Dreieck schneiden
1. Ecke falten
2. Ecke falten
Spitze von oben einstecken zum Verschließen
fertig

2. Zettel mit Hinweisen zur Aussaat und Pflanzung beschriften.

3. Saatgut und Zettel in den Tüten verpacken.

4. Die Saatguttüten und Adventsmarken mit den Klammern an den Pflanzsteckern befestigen.

5. Zum Beispiel in einem Blumentopf aus Ton dekorieren.

6. Verschenken und mitfreuen 🙂

Viel Spaß beim Nachbasteln und Verschenken.

Noch mehr Geschenkideen für Gartenfreunde findest du hier.

Das könnte dich auch interessieren

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.